Frequenzkonsum #19 – #holmbleibt und Holocaustgedenktag

Die Stadt ist in Bewegung. Studierende haben nach der Entlassung des Stadtsoziologen Andrej Holm das Institut für Sozialwissenschaften besetzt. Zwei Besetzer*innen erzählen von Ferienlagerromantik, Veranstaltungen, Diskussionen und wie es mit der Besetzung weiter geht.

Der 27. Januar ist internationaler Holocaustgedenktag, denn am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Anlass für uns, über Gedenkkultur mit einem Historiker zu sprechen und zu Fragen, wie Gedenken an die Shoa denn in einer digitaliserten Welt überhaupt stattfinden kann.

Comments are closed.