Frequenzkonsum #19 – #holmbleibt und Holocaustgedenktag

Posted in Frequenzkonsum on January 30th, 2017 by vosifa

Die Stadt ist in Bewegung. Studierende haben nach der Entlassung des Stadtsoziologen Andrej Holm das Institut für Sozialwissenschaften besetzt. Zwei Besetzer*innen erzählen von Ferienlagerromantik, Veranstaltungen, Diskussionen und wie es mit der Besetzung weiter geht.

Der 27. Januar ist internationaler Holocaustgedenktag, denn am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Anlass für uns, über Gedenkkultur mit einem Historiker zu sprechen und zu Fragen, wie Gedenken an die Shoa denn in einer digitaliserten Welt überhaupt stattfinden kann.

Frequenzkonsum #18 – Talking about Cuba

Posted in Frequenzkonsum on January 30th, 2017 by vosifa

Frequenzkonsum #17 – live Sektverkostung

Posted in Frequenzkonsum on January 30th, 2017 by vosifa

PLOPP! PLING!
Mit einer live Sektverkostung hat die Redaktion von Frequenzkonsum am 30.12.2016 dieses Jahr vorzeitig für beendet erklärt.
Mit dabei: Jay, der auch Sektexperte kann. Technik-Max, der am betrunkensten war. Mäxchen, der die PiRadio-Hörernummer jetzt auswendig kann. Felix, der für Punkrock sorgt. Laura, die für solidarisches Trinken plädiert. Und die Atzen live am Telefon!

Gönnt euch die Sendung und gönnt euch ein wunderbares neues Jahr! Frequenzkonsum will be with you. <3

Frequenzkonsum #16 – Berlin, mein Fahrrad, Politik und ich

Posted in Frequenzkonsum on January 30th, 2017 by vosifa

Wer regelmäßig im Berliner Verkehr unterwegs ist, dreht früher oder später am Rad – vor allem für den zunehmenden Fahrradverkehr bewegt sich zu wenig. In der 16. Ausgabe von Frequenzkonsum vom 16.12.2016 haben wir live im Studio mit unserem Gast Dennis vom Volksentscheid Fahrrad über die Probleme gesprochen und er hat uns von seiner Vision für die Entwicklung des Berliner Radverkehrs erzählt.

>> https://volksentscheid-fahrrad.de/

Außerdem im Gespräch: das Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln, das neben einem Feinstaubwarnsystem an einer der dreckigsten Straßen Berlins auch ganz konkrete Vorschläge für die Gestaltung des Radverkehrs in dem Bezirk entwickelt hat.> http://fahrradfreundliches-neukoelln.de/

Frequenzkonsum #15: Historisches und Politisches online: Mainzerstrasse.berlin & #FrauengegenHofer

Posted in Frequenzkonsum on January 30th, 2017 by vosifa

In der 15. Frequenzkonsum-Ausgabe vom 02.12.2016 blicken zurück auf den “kurzen Sommer der Anarchie” in Form der Mainzer Straße und deren Räumung vor 26 Jahren. Zusammen schauen wir mit den Macher*innen der Website ‘mainzerstr.berlin’ aus Historiker*innen-Perspektive auf den 1990 besetzten Straßenzug und dessen Geschichten.

http://mainzerstrasse.berlin/

Außerdem in diesem Internet: #FrauengegenHofer. Eine Kampagne gegen die FPÖ im Schatten der Bundespräsidentenwahl am 04.12.2016.

https://twitter.com/frauengghofer

Rechtsterrorismus in Berlin

Posted in Infoveranstaltungen, Tresen on November 1st, 2016 by vosifa

08. November | 20.30 | M29 (Malmöer Straße 29)

Mit den Untersuchungen zum NSU-Komplex und möglichen Verbindungen zum Anschlag auf das Grab von Heinz Galinski (1998) erlangt das Thema Rechtsterrorismus in der Hauptstadt erneut an Aktualität. Denn nicht wenige der in den 90ern und 00er Jahren für Sprengstoffanschläge auf Geflüchtetenunterkünfte, Geiselnahmen,  Waffenhandel und ideologische
Schulungen Verantwortlichen sind zum Teil heute noch aktiv. Über zwölf Menschen starben seit dem Mauerfall durch rechte Täter, was nicht losgelöst von bewaffneten Nazistrukturen betrachtet werden kann. Denn viele rechte Straßengangs hatten zu dieser Zeit Kontakte in jene Kreise, was die Betrachtung einzelner Morde belegt. Mit dem Vortrag wollen wir über die Geschichte und Gegenwart militanter rechter Strukturen in Berlin berichten. Zudem sollen UnterstützerInnen der NSU-TerroristInnen im Vortrag benannt werden.

Vortrag: North East Antifa (NEA)
Im Rahmen der Gedenkwoche an die Opfer des NSU-Komplexes.

Skandal über Skandal. Der NSU bis heute

Posted in Tresen, Uncategorized on October 27th, 2016 by vosifa

01. November | 21 Uhr | M29 (Malmöer Straße 29) – Küfa ab 20.30

In der Versanstaltung wollen wir uns mit dem Thema Gedenken als politischer Intervention in Zusammenhang mit dem NSU auseinandersetzen. Eingeleitet durch kurze Filmsequenzen werden zwei Menschen, die den NSU Prozess Mitte Oktober vor Ort beobachtet haben, von ihren Eindrücken berichten. Nach diesem Einblick wollen wir gemeinsam darüber reden, wie wie als Gruppe oder Einzelpersonen diese Thematik bearbeiten können.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionswoche “Gedenken und Widerstand – 5 Jahre nach dem Bekanntwerden des NSU” statt. Vom 29.10. bis zum 06.11.2016 werden an verschiedenen Orten in Berlin diverse Aktionen, Workshops und Interventionen im öffentlichen Raum stattfinden, wie etwa in Spätis, Cafés und Bibliotheken, auf Straßen und Plätzen und an anderen frequentierten Orten. Abschließend gibt es einen ganztägigen Kongress am 05.11.2016 und einen Filmabend am 06.11.2016. Hier gibt es das ganze Programm.

 

 

Kneipenquiz am 25.11. im M29!

Posted in Kneipenquiz, Tresen on October 18th, 2016 by vosifa

Komm mit uns in die Raterepublik!
Du bist herzlich eingeladen zum allmonatlichen Vosifa-Kneipenquiz im Maramoa (M29) in der Malmöer Str. 29 (Prenzelberg). Gehirnzellendisko und kreatives Pöbeln zu einem kühlen Getränk gibt es ab 20:30h.

Infoveranstaltung zur Repression gegen Aktivist*innen der “Initiative in Gedenken an Oury Jalloh”

Posted in Infoveranstaltungen on October 14th, 2016 by vosifa

18.10.2016 | 20:30 | M29 (Malmöer Straße 29) – mit Küfa!

Die Beweise für die Ermordung und Verbrennung Oury Jallohs am 7. Januar 2005 im Dessauer Polizeigewahrsam sind eindeutig. Die fragwürdigen Gutachten, die von Staatsanwaltschaft und Gerichten in Auftrag gegeben worden waren, widersprechen den Ansichten diverser externer Sachverständiger, die sich mit dem Fall intensiv auseinandergesetzt haben. Anstatt den Mord endlich aufzuklären, versuchen Dessauer Staatsanwälte und Richter jedoch weiterhin Aktivist*innen der Initiative zu diffamieren und zu kriminalisieren. Dabei erhalten sie tatkräftige Unterstützung von hochrangigen Dessauer und Magdeburger Polizeiführungskräften.

Ein Staatsschützer erklärte (versehntlich) im Zeugenstand, dass die Aktivist*innen der Initiative einem gesonderten Verfolgungseifer ausgesetzt sind. Sie werden widerechtlich observiert und es werden sogar spezielle Dossiers im Auftrag von “ganz oben” erstellt, die dann auf z.B. Demonstrationen den jeweiligen Einsatzleitern vorgelegt werden – damit ganz gezielt Anzeigen geschrieben werden können. Es ist erschreckend, wieviel Zeit und Energie vom Staatsschutz Sachsen – Anhalt in die strafrechtliche Verfolgung der Initiative gesteckt wird, wärend Nazis überall zündeln und Menschen angreifen – ohne verfolgt zu werden!

Aktivist*innen der Initiative werden über diesen gezielten Verfolgungsirrsinn berichten und Vertreter*innen der Roten Hilfe OG Berlin werden diese Repressionsmaßnahmen politisch einordnen.

Mehr Infos:

https://initiativeouryjalloh.wordpress.com

http://www.keineinzelfall.net

Radiosendung Frequenzkonsum #12

Posted in Frequenzkonsum on September 28th, 2016 by aka vosifa

Wir haben AfD… und jetzt?

Wie weiter mit, trotz, gegen Rechtspopulismus? Frequenzkonsum vom 22.09.2016 mit einem Blick über den Tellerrand.

Die AfD sitzt landesweit in den Parlamenten und in der deutschen Linken läuft eine hitzige Strategiedebatte, wie man mit dem Aufstieg der Partei umzugehen hat. Was oft vergessen wird: Im Nachbarland Österreich gibt es mit der FPÖ bereits seit mehreren Jahrzehnten eine rechtspopulistische Partei und somit auch vielleicht Expertise in der Frage, wie man diese am effektivsten bekämpft. Wir sprechen mit einer österreichischen Aktivistin über ihre Erfahrungen. Außerdem haben wir uns umgehört, wie in den kommenden 5 Jahren mit der AfD im Berliner Abgeordnetenhaus umgegangen werden soll.